UA-111617034-1

                              
 


noitulo wer?


Noitulover Alaviv (2012*) ist eine fiktive Figur. Sie wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen, als sein Vater und Gründer dieser Seite sich gerade auf der Toilette bei seinen Eltern am erleichtern war. Während er in höchster Konzentration sein Geschäft verrichtete, fiel im wie aus dem Nichts ein kleiner in Herzform geschnittener Post-It-Kleber an der WC-Türe auf. Auf diesem war der Ausruf “Viva la Revolution” geschrieben. Da qualitatives Lesematerial in diesem stillen Örtchen langsam Mangelware wurde, nachdem er literarische Meisterwerke wie Gainsbourgh’s “Die Kunst des Furzens” oder Benjamin Franklin’s “Fart Proudly” bereits zu genügend verdaut hatte, kam ihm die glorreiche Idee, den vor sich ihm präsentierenden Satz mal anal - also von hinten - zu lesen. Und wie aus dem nichts wurde der Alter Ego unseres Künstlers geboren, der Noitulover Alaviv. 


Charakter

  • stolzer Furzer - laut und meistens geruchslos (eine gute und weise Gefährtin hat mal gesagt, dass man Leuten, welche nicht laut rausfurzen können, nicht trauen kann) ︎


  • glaubt an keine Form der Authorität mit Ausnahme die seiner Fürze und Lao-Tzu’s Tao te Ching ︎


  • strebt danach sich von all seinen Dämonen zu lösen, welche ihn immer noch verfolgen - eigentlich will er sich von allen und allem befreien, allem voran der Wunsch nach Freieheit. Er hat einmal gelesen das nur das freie Wesen wirklich weiss, was Liebe ist ︎


  • Anti-Hipster bis zum Geht-nicht-mehr so dass er allen Endes wahrscheinlich selbst ein Hipster ist ︎


  • eigentlich braucht er ja nur Liebe, Wasser, Zitronen, Agavendicksaft und einen Hammer - nur diejenigen die etwas zerstören können, können auch wahrhaftig etwas kreieren ︎


  • ist der Überzeugung, dass seine Nippel Milch geben können, falls sie je dazu gezwungen werden. Kein Scheiss - Milch! 


  • glaubt nicht an das Perfekte. In seiner Welt Schönheit kommt aus dem natürlichen Unperfekten - der unschuldigen und wahrhaftigen Natur des Selbst - wie zum Beispiel ein frischer und ungebildeter Kack ︎


  • halb Affe/halb Samurai - offen/verschlossen - chaotisch/diszipliniert - lebendig/tot - aber in jedem Fall ein verwirrter Geist und darum N/A für not available!


  • den Drang zu fliessen, findet sich in fixierten Mustern nicht zurecht - so ein bisschen wie Wasser ︎


  • glaubt nicht an die Ironie mit Ausnahme der Selbstironie. Das Leben ist ja sonst schon ernst genug, und sich selber ernst zu nehmen kostet ihn einfach zuviel Energie...


  • Hat wirklich noch niemanden auf den Tisch geschissen, entgegen der Vermutung von irgnedwelchen Leuten. Er würde nie sein Geschäft dort verrichten, wo bereits andere natürliche Bedürfnisse ausgeübt werden ︎



Noitulover's künsterlische Lebenszyklen folgen Sigmund Freuds psychoanalytischer Entwicklungstheorie. Gemäss Freud entwickelt sich jedes menschliche Wesen in fünf verschiedenen sexuellen Phasen. Folglich sind Noitulovers Werke nichts anderes als eine abstrakte Selfreflektion der sexuellen Entwicklung seines Alter Egos. Noitulover Alaviv ist grundsätzlich nicht nur eine Bestrebung den Freudschen Prozess meiner künstlerischen Entwicklung aufzudrücken, sondern vor allem auch ein Versuch die sexuellen Entwicklungsphasen der Kindheit aus einer distanzierten und beobachtenden Sicht bewusstbar zu machen. Aber vielleicht ist das doch nur so ein Gelabber und ich mache den ganzen Scheiss nur, weil ich es lustig finde....